Engagierte für Flüchtlingshilfe gesuchtQualifizierung zum Integrationslotsen

zurück



Ehrenamtlich für Vielfalt – unter diesem Motto suchen der Landkreis Holzminden und das Zentrum für ehrenamtliches Engagement (ZEE) nach Menschen, die sich für die Integration von Zugewanderten einsetzen und Hilfesuchende regional unterstützen möchten. Wie genau eine erfolgreiche Integration gelingt, können die Engagementfreudigen in der speziell konzipierten „Qualifizierung zum Integrationslotsen“ erfahren. Am Mittwoch, 02. März 2022 um 18.30 Uhr sind alle Interessierten in die Räumlichkeiten der Kreisvolksschule Holzminden (Neue Straße 7) dazu eingeladen, sich im Rahmen einer Informationsveranstaltung über die Fortbildung zu informieren.

Die Qualifizierung zum Integrationslotsen, die am Mittwoch, 23. März beginnt, richtet sich an alle, die Freude am Umgang mit Menschen haben, offen für andere Kulturen und Verhaltensweisen sind, sich ehrenamtlich im Landkreis Holzminden engagieren (wollen) und dadurch Migrant*innen die Integration erleichtern möchten.

„Der Landkreis Holzminden hat die Qualifikation der Integrationslots*innen bereits in der Vergangenheit erfolgreich durchgeführt. Angesichts der aktuellen Situation war es uns wichtig, erneut eine praxisnahe Hilfestellung bei der Flüchtlingshilfe anzubieten“, schildert die für Migration im Landkreis Holzminden zuständige Dezernentin Manuela Schäfer. „In der Fortbildung wird viel Wissenswertes zum Engagement im Rahmen der Migration vermittelt und es gibt alltagsnahe Tipps & Hilfe-stellungen“, ergänzt Manuela Schäfer.

Susanne Krug von der Koordinierungsstelle für Migration und Teilhabe des Landkreises Holzminden freut sich über das Unterstützungsangebot: „Jede und jeder ehrenamtlich Interessierte ist herzlich eingeladen, sich in der Flüchtlingshilfe zu engagieren. Die Qualifikation bietet hierfür den perfekten Einstieg!“ motiviert Susanne Krug zur Teilnahme.

Themenschwerpunkte der 50-stündigen Fortbildung sind unter anderem Interkulturelle Kompetenzen, Kommunikation und professionelle Distanz, rechtliche Rahmenbedingungen, Überblick über die Beratungs- und Hilfsstrukturen vor Ort. Die Fortbildung ist kostenfrei und wird in Kooperation mit der Kreisvolkshochschule Holzminden (KVHS) angeboten. Die dann ausgebildeten Integrationslots*innen werden im Anschluss im Landkreis Holzminden zur Begleitung von Migranten*innen eingesetzt. Ganz alltagsnah kann dann zum Beispiel unterstützt werden durch Erklärung der regionalen Strukturen (z.B. Einkaufsmöglichkeiten, Bus- und Bahnverkehr, kirchliche Einrichtungen), Informationen zu Sprachangeboten, Hilfe bei der Freizeitgestaltung (z.B. Vereinslandschaft), Informationen zu vorhandenen Beratungsangeboten sowie Begleitung zu Beratungsstellen, kulturelle Vermittlung zwischen Einheimischen und Zugewanderten, sowie Unterstützung bei der Vorbe-reitung auf den Arbeitsmarkt.

Auch nach der erfolgten Fortbildung als „Integrationslots*in“ werden die Ehrenamtlichen kontinuierlich durch das Zentrum für ehrenamtliches Engagement (ZEE) sowie die Koordinierungsstelle für Migration und Teilhabe aktiv unterstützt und begleitet. Regelmäßige Austauschtreffen sollen stattfinden.

Wer sich im Rahmen der Flüchtlingshilfe engagieren möchte und Interesse an der Fortbildung hat, wird gebeten, sich an das Zentrum für ehrenamtliches Engagement (ZEE) zu wenden. Auch bereits erfahrene ehren- oder hauptamtlich Tätige der Flüchtlingshilfe sind herzlich willkommen und dazu eingeladen, ihr bestehendes Wissen durch die Fortbildung aufzufrischen. Interessierte werden gebeten sich per E-Mail (zee@landkreis-holzminden.de) oder telefonisch unter der Rufnummer 05531- 707 224 mit der zuständigen Mitarbeiterin Anja Kurth in Verbindung zu setzen.



nach oben
 

Kreisvolkshochschule
Holzminden

Braunschweiger Straße 8
37603 Holzminden

E-Mail & Internet

E-Mail Senden
Kontaktformular

Telefon & Fax

Telefon: 05531/707-224
Telefon: 05531/707-394
Fax: 05531/707-408

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2022 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG