Langfristige Entwicklung der Gewässergüte der Oberweser

zurück



Wo Werra und Fulda sich küssen… Wer kennt ihn nicht diesen Spruch, der den Beginn des Weserflusses poetisch beschreibt? Doch abgesehen vom Ursprung des Flusses hat sich in dessen Lauf ansonsten über die Zeit eine Menge verändert.

Die Weser ist ein vom Menschen stark überformtes Gewässer. Neben der Nutzung als Wasserstraße beeinflussen insbesondere diffuse Nährstoffbelastungen sowie punktuelle Einleitungen aus kommunalen und industriellen Quellen den Zustand bzw. die Güte der Weser. Zusätzlich wandern immer mehr gebietsfremde Arten in das Flusssystem ein und verändern die aquatischen Lebensgemeinschaften nachhaltig.

Der Referent Dr. Eckhard Coring gibt am Dienstag, 09.11.2021 um 19 Uhr in der Schlosskapelle im Schloss Bevern einen Einblick in die biologisch-ökologische Entwicklung der Weser – gestützt auf Daten aus drei Jahrzehnten.

Anmeldungen nimmt die Geschäftsstelle der KVHS unter der E-Mail-Adresse info@kvhs-holzminden.de, telefonisch unter 05531- 707 224 oder auch direkt über die Homepage www.kvhs-holzminden.de entgegen. Der Vortrag wird gemäß der aktuellen Nieders. Corona-Verordnung durchgeführt.



nach oben
 

Kreisvolkshochschule
Holzminden

Neue Straße 7
37603 Holzminden

E-Mail & Internet

E-Mail Senden
Kontaktformular

Telefon & Fax

Telefon: 05531/707-224
Telefon: 05531/707-394
Fax: 05531/707-408

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2021 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG